Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in neun Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, schulbezogene Projekte und Berufsorientierungsangebote.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

16. April 2018

Veranstaltung „10 Jahre Schulstationen in Neukölln“

Das langjährige Bestehen der Schulstationen und die über zehnjährige kontinuierliche Förderung durch den Bezirk waren am 16. April 2018 ein guter Anlass, die bestehende Arbeit zu würdigen und einen Blick auf den bisher gemeinsam zurückgelegten Weg sowie auf die Entwicklungsperspektiven wie Migration, Digitalisierung und Demokratieentwicklung zu werfen. Auch Herausforderungen wurden angesprochen: So bemerken auch wir Träger in der schulbezogenen Jugendsozialarbeit den Fachkräftemangel, die oft fehlende Anpassung der Personalentwicklungskosten sowie die Trägerkosten, die oft nicht mehr gedeckt sind. Dem Ruf der Einladung in das Rathaus Neukölln sind Mitarbeiter_innen der Schulstationen sowie Trägervertreter_innen, Schulleiter_innen der beteiligten Schulen sowie langjährige Wegbegleiter_innen der Schulstationen im Bezirk gefolgt.

2001 wurden die ersten vier Schulstationen an Grundschulen im Bezirk Neukölln eingerichtet. Seit 2007 werden die bestehenden 19 Schulstationen durch das Bezirksamt gefördert. Engagiert und orientiert am Bedarf der jungen Menschen leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulstationen, in enger Zusammenarbeit mit den Schulen, einen wichtigen Beitrag für ein gutes Aufwachsen und für gelingende Bildungsbiographien der Kinder und Jugendlichen.

16. März 2018

Erster Spatenstich im Garten der Begegnung

Bei klirrender Kälte begingen am Freitag, 16.März 2018, Schüler_innen, Lehrer_innen, Eltern und Mitarbeiter_innen der Ludwig Hoffmann-Grundschule und der Temple-Grandin-Schule in Berlin Friedrichshain zusammen mit FiPP e.V. und dem Team aus dem Regenbogenhaus den feierlichen Spatenstich für ihr gemeinsames Campus-Projekt "Garten der Begegnung". Die Mädchen und Jungen pflanzten symbolisch drei Himbeersträucher, die bald, so hoffen sie, leckere Früchte tragen sollen. Begonnen hatte das Projekt 2017 mit Kindern aus den Klassenstufen 3-5. Begleitet werden sie von der Diplom-/Naturpädagogin Isabell Hollenbeck, unterstützt durch eine Erzieherin der Temple-Grandin-Schule und die „Schulgarten-AG“ der Ludwig Hoffmann-Grundschule. Alle beteiligten Kinder erhielten eine Dankeschönurkunde.

Den partizipativen Charakter im Projekt unterstützen das „PROjekt Erlebnisräume“ und das Kinder- und Jugend-Beteiligungsbüro Friedrichshain-Kreuzberg.

Die Kinder beider Schulen und des Regenbogenhauses begegnen sich regelmäßig auf dem Gelände und gestalten gemeinsam den „Garten der Begegnung“. Auch Eltern und Nachbar_innen sind eingeladen, sich an diesem Sozialraumprojekt aktiv zu beteiligen.

28. Februar 2018

Treffpunkt Bildungsforum im Falkenhagener Feld

„Haifisch für alle!“ oder ein Freundlichkeitswettbewerb fürs Falkenhagener Feld? Beim zweiten Treffpunkt Bildungsforum am 28.02.2018 wurden in großer Runde Visionen und Utopien zum Thema soziales und gewaltfreies Lernen entwickelt. Danke für die vielen spannenden Ideen!

Das Projekt „Bildungsforum Falkenhagener Feld“ wird gefördert aus Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ und gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Falkenhagener Feld Ost umgesetzt. Mehr zum Projekt gibt es hier: Bildungsforum Falkenhagener Feld

Foto: Ralf Salecker

28. Februar 2018

Die neue Ausgabe des FiPP-Magazin

...trägt den Titel "Das FiPP-Jubiläumsjahr" und nimmt uns alle noch einmal zu einer Rückschau auf unser gelungenes Jubiläumsjahr 2017 "25 Jahre FiPP e.V. - engagiert für Kinder, Jugendliche, Familien und Nachbarn in ganz Berlin" mit. Viel Spaß beim Lesen!

12. Januar 2018

FiPP – Jugendhilfe Schule: aus eins mach zwei

Der Fachbereich Jugendhilfe und Schule bei FiPP e.V. ist in den letzten Jahren stark gewachsen, so dass wir ihn mit Beginn des Jahres 2018 in zwei Fachprofile aufteilen. Seit dem 1.Januar 2018 werden somit aus einem Bereich zwei: Jugendhilfe und Sozialraum (Bereichsleitung: Ria Schneider) mit den Schwerpunkten Offene Arbeit, Angebote für Geflüchtete und Inklusion und Jugendhilfe und Schule (Bereichsleitung: Sabine Tönnis) mit den Schwerpunkten Ganztag an Grund- und Oberschulen, Schulbezogene Jugendsozialarbeit und Berufsorientierung. Wir freuen uns auf die bevorstehende Entwicklung und auch auf Verstärkung in den beiden neuen Teams. Die gestalterische Umsetzung auf unserer Website und in unseren Veröffentlichungen erfolgt nach und nach.

 

 

 

Hier geht es zu den FiPP-Bezirken.


Unser Jubiläumsjahr

 

Wir sind Erstunterzeichner des Bündnis

 

Wir unterstützen die Bündnisse