Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche, Familien, Nachbar*innen und Senior*innen in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Familienzentren, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, gemeinwesenorientierte Projekte, Angebote für Menschen mit Fluchterfahrung, Ganztagsbereiche an Grund- und Sekundarschulen, schulbezogene Jugendsozialarbeit, Schulstationen, Lernwerkstätten sowie Berufsorientierung.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2. Dezember 2022

Richtfest für das Begegnungszentrum SonnenAtrium in Altglienicke 
 

Diese Woche gab es für die FiPP-Kita Sonnenschein in Berlin Altglienicke allen Anlass zu Freude. Am Morgen des 1. Dezember konnte das Richtfest für das SonnenAtrium gefeiert werden. Der Neubau, der direkt an die Kita angeschlossen ist, wird das Kosmosviertel als Ort der Begegnungen generationenübergreifend für alle Anwohner*innen bereichern. Zum Richtfest eingeladen hatte FiPP e.V. als Bauherr des SonnenAtriums. Gefördert wird das Projekt durch das Programm "Investitionspaket Soziale Integration im Quartier" durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen sowie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen. 

Trotz winterlicher Temperaturen kamen zahlreiche Personen aus Politik, Verwaltung und Bauleitung sowie Akteur*innen und Unterstützer*innen des Bauvorhabens aus dem Bezirk Treptow Köpenick zum Richtfest.

Nach einer einleitenden Begrüßung durch Doreen Sieg, Geschäftsführerin von FiPP e.V wurden Grußworte gesprochen. Dr. Claudia Leistner, Stadträtin für Stadtentwicklung, Straßen, Grünflächen und Umwelt im Bezirk Treptow Köpenick (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) und Corinna Schultz, Geschäftsführerin der PLAFOND GmbH, als Bauleitung für das Projekt und Ellen Haußdörfer, Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus für Altglienicke und Adlershof sowie kinder- und jugendpolitische Sprecherin, würdigten das Bauprojekt als eine Bereicherung für den Bezirk und das Kosmosviertel.  

Im Anschluss wurde der Richtkranz ­– gebastelt von Kindern der Kita Sonnenschein - aufgehängt und der Richtspruch gesprochen. Kita-Leitung Carolin Rehfeldt und der Polier Herr Schirmer weihten den Bau nach Brauch ein. Zum Aufwärmen und Stärken wartete im Anschluss schon der Richtschmaus. Eine Wohltat für alle war das Essen aus Küche der Kita Sonnenschein: hausgemachte vegetarische Quiche, verschiedene Brote und Kuchen. Zum Schluss konnten sich die Anwesenden in einem Rundgang durch die frisch und fristgerechte sanierte Kita Sonnenschein von den neuen Möglichkeiten der Räume überzeugen.

FiPP e.V. bedankt sich bei allen Verantwortlichen und Unterstützer*innen für das SonnenAtrium und freut sich auf die Eröffnungsfeier im Sommer 2023.

 

 

11. November 2022

Elterninformationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

 

Der Berliner Senat veröffentlichte in der Elterninformation zur 60. Trägerinformation aufgrund der erneut erhöhten Infektionszahlen.

Für den Bereich der Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege ist die Senatsjugendverwaltung weiterhin berechtigt, flexibel und nach Bedarf auf das jeweilige Infektionsgeschehen zu reagieren und entsprechende Vorgaben zu treffen.

Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Elterninformationsschreiben des Berliner Senats vom 11. November 2022.

 

 

27. Oktober 2022

Netzwerk Stiftungen und Bildung zu Gast im Kiez Zentrum Villa Lützow
 

Für die 12. Sitzung des Stiftungsnetzwerkes Bildung in Berlin am 20. Oktober 2022 waren die Teilnehmer*innen in den Räumen unseres Kiez Zentrums Villa Lützow in Berlin-Tiergarten zu Gast. Das Netzwerk Stiftungen und Bildung hat sich zur Aufgabe gemacht, bundesweit Wegweiser für zivilgesellschaftliches Engagement zu sein. Darüber hinaus sollen Bildungsallianzen gefördert sowie Stiftungen in ihrer Bildungsarbeit unterstützt werden. Dabei setzt das Netzwerk auf die Kooperation von Bildungsakteuren und Wirkung auf lokaler Ebene. Auch FiPP e.V. ist Teil dieses Netzwerkes.

FiPP e.V. hatte zu Beginn der Veranstaltung die Gelegenheit seine Vielfalt in Berlin und seine Arbeit vor Ort allen Teilnehmenden vorzustellen. Unter dem Schwerpunktthema "Nachhaltige Demokratiebildung" gab es u.a. ein Vortrag von Prof. Dr. Roland Roth sowie eine anschließende Diskussionsrunde. Eine ausführliche Zusammenfassung der Inhalte gibt es auf der Seite des Stiftungsnetzwerkes Bildung in Berlin.

Eine tolle Veranstaltung mit spannenden Gästen und tollem Austausch! Vielen Dank an das Team der Villa Lützow für die leckere Verpflegung aller Teilnehmer*innen!

 

 

21. Oktober 2022

FiPP bei der Praktikums- und Stellenbörse
 

Am vergangenen Mittwoch waren wir von FiPP mit drei unserer Kolleg*innen bei der Praktikums- und Stellenbörse in der Jane-Addams-Schule / OSZ Sozialwesen II.
Dabei konnten sich angehende Erzieher*innen des 1. Bis 3. Fachschuljahres, Schüler*innen der zweijährigen Ausbildung zum/zur Erzieher*in, Sozialassistent*innen sowie Sozialpädagogische Assistent*innen im ersten Ausbildungsjahr über FiPP und unsere aktuellen Stellenangebote informieren.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für ihre Zeit und den spannenden Austausch.

 

19. Oktober 2022

Aktionstag #sprachkitasretten
 

Auch wir von FiPP unterstützen das Bundesprogramm „Sprach-Kitas retten – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ und beteiligen uns mit der Fotoaktion am heutigen Aktionstag!

Für unsere Kitas sind die zusätzlichen Sprachförderkräfte eine wichtige Unterstützung im Alltag – Kinder, Familien und auch Fachkräfte profitieren von ihnen. Zudem ist die durch das Bundesprogramm geförderte Chancengleichheit in Bezug auf Spracherwerb enorm wichtig für die Entwicklung der Kinder.

 

 

 

 

IKS - Praxishandbuch

 

Seminarprogramm 2022-2023

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis