Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 80 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche, Familien, Nachbar*innen und Senior*innen in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Familienzentren, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, gemeinwesenorientierte Projekte, Angebote für Menschen mit Fluchterfahrung, Ganztagsbereiche an Grund- und Sekundarschulen, schulbezogene Jugendsozialarbeit, Schulstationen, Lernwerkstätten sowie Berufsorientierung.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

5. Juni 2023

Aus Grau wird jetzt BUNT! - Graffiti-Projekt vom FiPP-Treff


In der Woche vom 5. - 9. Juni 2023 startet ein wirklich großes Graffiti-Projekt in seine Abschlussphase: Aus Grau wird jetzt BUNT!

Finanziert wurde/wird das Ganze mit Mitteln aus dem Programm "Stärkung Berliner Großsiedlungen".

Kooperationspartner*innen sind die Gottfried-Röhl-Grundschule, bwgt e.V., der Leipziger Künstler Flamat des Künstlerduos Superfreunde und der FiPP-Treff an der Gottfried-Röhl-Grundschule im Berliner Stadtteil Wedding. In wochenlanger Planung haben die FiPP-Treff Besucher*innen, sie alle besuchen die 6. und 5. Klassen der Grundschule, phantasievolle Figuren entworfen, die in der besagten Juni-Woche ihren verdienten Platz in einem 85 m² (H x B 10,50 m x 8,50 m) großen Fassadenbild am Grünen Pavillon finden werden. Bis heute ist dieses große Grafitti tatsächlich ein reines Mädchen-Projekt!

Nach Grüstaufbau und Grundierung werden der Künstler Flamat und Chris Rug, der Koordinator des FiPP-Treffs, in dieser Woche jeweils ab ca. 9.00 Uhr auf dem Baugerüst stehen um die im Vorfeld entstandenen Kinderzeichnungen zu sprühen. Zuschauer*innen sind gern gesehen!

Die teilnehmenden Kinder stoßen dann täglich nach dem Unterricht dazu, um im unteren, gelben Bereich der Wand zu malen (siehe Bild). Der Künstler Flamat hat die Kinderzeichnungen in Perspektive an einer Weltraumkreuzung positioniert. Mit dabei sind Weltraumkatzen im fliegenden Toaster oder eine Banane auf dem Skateboard. Im unteren, gelben Bereich werden die Kinder weitere Ideen einbauen – angelehnt an Keith Haring. Zusätzlich wird dort Platz sein für die Namen der Kinder und alle Kooperationspartner*innen. Bis zum Nachmittag des 9. Juni sollte das Fassadenbild fertig sein! 

Abschließend sei schon angekündigt: Am 8. September 2023 wird das Wandbild im Rahmen eines Kiezfestes feierlich der Öffentlichkeit präsentiert!

 

1. Juni 2023

FiPP e.V. radelt fürs Klima


Gemeinsam sammeln wir im FiPP e.V. ab Donnerstag, den 1. Juni 2023 bei der Aktion STADTRADELN – Radeln für das Klima! für 21 Tage Fahrrad-Kilometer für diesen guten Zweck! Alle Kolleg*innen, Mitglieder und Freund*innen sind herzlich eingeladen FiPP e.V. dabei zu unterstützen, in dem sie sich auf der Plattform oder in der App unserer Gruppe "FiPP e.V." anschließen. Jedes Mal, wenn in den kommenden drei Wochen geradlet wird, egal ob inner- und außerhalb von Berlin, werden die Kilometer in unserer FiPP-Gruppe dann mehr!

Ziel der Aktion ist es, privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen für mehr Radförderung, mehr Klimaschutz und mehr Lebensqualität in den Kommunen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit, denn erst im April haben wir uns zum zweiten Mal in Folge auf der Arbeitstagung dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.stadtradeln.de/home

 

20. Mai 2023

FiPP e.V. beim "Muddy Angel Run" in Berlin

 

Am 20. und 21. Mai 2023 fand der "Muddy Angel Run" in Berlin auf der Trabrennbahn Karlshorst statt. Ziel des deutschlandweiten Events ist es, Frauen jeden Alters für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren, Betroffene zu unterstützen, zu vernetzen und darauf aufmerksam zu machen - denn bei kaum einer anderen Krebserkrankung hat die Früherkennung einen so großen Einfluss auf die Heilungschancen.

Eine große, begeisterte Mitarbeiterinnen-Gruppe aus unserer Kita Pusteblume, mit Unterstützung aus unserer Kita Hummelburg, hat bei strahlendem Sonnenschein an diesem Event teilgenommen. Sie haben gezeigt, wie viel Kraft und Motivation in ihnen steckt! Sie sind balanciert, gekrabbelt, getaucht, gerutscht und haben auch noch dabei gestrahlt! Ein großes Dankeschön geht an alle die dabei waren, ob Teilnehmerin oder umsorgende*r Unterstützer*in.

Unseren Kolleginnen liegt es sehr am Herzen, ihre eigene Motivation zu teilen: „In einem Berufsfeld, in dem immer noch hauptsächlich weibliche Personen tätig sind, ist es uns wichtig, darauf hinzuweisen, dass Brustkrebsvorsorge unerlässlich ist. Und dass man sich auch im größten Berufsstress dafür Zeit nehmen muss, in jedem Alter! Wir freuen uns auf nächstes Jahr!“

 

15. Mai 2023

Feierlichkeiten zum Tag der Städtebauförderung in der FiPP-Kita Sonnenschein in Berlin Treptow Köpenick

 

Am vergangenen Wochenende feierte FiPP den Tag der Städtebauförderung in der Kita Sonnenschein in Berlin Treptow-Köpenick und lud zu einem Familien- und Nachbarschaftsfest ein. Die Veranstaltung am 13. Mai lockte insgesamt ca. 200 Besucher*innen an. Neben Eltern und Kindern aus der Kita waren auch viele Gäste aus dem Quartier gekommen, um sich das renovierte Gebäude und das dazugehörige SonnenAtrium anzusehen. Unter Ihnen auch zahlreiche Kolleg*innen aus anderen FiPP-Einrichtungen, um mit ihren Kindern die Kita Sonnenschein zu feiern. 

Hochrangige Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung eröffneten durch inspirierende und motivierende Redebeiträge das Fest. So waren unter anderem Dr. Jochen Lang, Abteilungsleiter für Wohnungsbauwesen, Stadterneuerung, Städtebauförderung bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen und Bezirksbürgermeister Oliver Igel der Einladung gefolgt. Auch Spontan-Besucherin Ellen Haußdörfer konnte als Abgeordnete für Altglienicke und Adlershof von FiPP-Geschäftsführung Doreen Sieg zu einer spontanen Rede auf die Bühne geholt werden.

Dank und Anerkennung wurden an diesem Tag großgeschrieben. Den engagierten Mitarbeiter*innen der FiPP-Kita Sonnenschein wurde für ihre Arbeit, die Geduld und ihren Einsatz mit Blumen ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.   

Die Freude über die abgeschlossene Sanierung wurde ausgiebig im Programm ausgelebt. Für die anwesenden Familien und Kinder war einiges geboten. Gemeinsam wurden Kinderlieder gesungen, Geschenke verteilt und als besonderes Highlight für die Kleinen: eine Matschecke, ein eigens gestalteter Verkehrsgarten und ein großzügig gestaltetes Kinderrestaurant, die den Kindern ein tolles Erlebnis boten. 

Für die Erwachsenen lud neben der Hausbegehung des SonnenAtriums und Führungen durch die moderne Kita zudem der wunderschöne Garten zu Speis und Trank ein. Hinzu kamen Stände mit Informationen zur Geschichte der Renovierung, dem Neubau des Sonnenatriums sowie zu den Entwicklungen im Bezirk vom Quartiersmanagement.

Besonders erfreulich war die tolle Stimmung bei den Beteiligten. Die Kita ist neu im Bezirk angekommen und die Besucher*innen waren begeistert von den renovierten Räumlichkeiten. Zudem wurde das SonnenAtrium mit großer Begeisterung erkundet. 

Alles in allem also ein voller Erfolg für FiPP und für Treptow-Köpenick. Wir freuen uns auf zukünftige Aktionen in der Kita und dem dazugehörigen SonnenAtrium, die einen wunderbaren Beitrag zur Gemeinschaft leisten und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung im Quartier Köpenick-Treptow beitragen. 

 

12. Mai 2023

Nachhaltiger Einfluss von FiPP in Berlin Tiergarten 

 

Nachhaltigkeit wird bei FiPP großgeschrieben und begleitet uns seit geraumer Zeit sowohl bei den zahlreichen Projekten in ganz Berlin, als auch innerhalb unserer Organisationsstruktur. Und das mit sichtbarer Wirkung: Gleich zweimal wird über die langjährige Stadtteilarbeit von FiPP e.V. in der aktuellen Ausgabe von mittendran – Nachrichten für Tiergarten Süd berichtet. 

Den Anfang macht ein Portrait von Jörg Borchardt, Vorstandsmitglied bei FiPP e.V. und beteiligt an zahlreichen Aktivitäten im Stadtteil. Er war lange Zeit im Quartiersrat tätig und ist nun Mitglied im Stadtteil-Forum, das die Arbeit des Quartiersmanagement weiter betreibt und für eine achtsame und nachhaltige Entwicklung eintritt. Gerade die Bürger*innenbeteiligung im Kiez habe in den vergangenen Jahren starken Einfluss auf das Zusammenleben ausgeübt. 

So ist die Neugestaltung der Villa Lützow ein herausragender Erfolg. Mittlerweile ist der ehemalige Kinder- und Jugendtreff zu einem Kiez-Zentrum mit zahlreichen inklusiven Projekten gewachsen, die über die Kiezgrenzen hinaus in die Stadt wirken. FiPP e.V. ist hier neben anderen Kooperationspartner*innen mit mehreren Projekten vertreten. In der Printausgabe des Stadtteilmagazins wird das FiPP-Team des Mehrgenerationenhauses vorgestellt. Das Motto des Hauses gibt dabei die nachhaltige Richtung vor: „Bildung – Begegnung – Beratung“ sind drei Bs, die die Bedarfe einer jeden Gemeinschaft abdecken. 

Die vollständigen Artikel sowie die gesamte Ausgabe von mittendran – Nachrichten aus Tiergarten Süd, kann online nachgelesen werden. Wir empfehlen die Seiten 5 und 9.

 

 

 

 

IKS - Praxishandbuch

 

Seminarprogramm 2022-2023

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis