Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, schulbezogene Projekte und Berufsorientierungsangebote.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

22. Juni 2021

FiPP-Magazin - Rückblick auf eine besondere Zeit

Das heute erschienene FiPP-Magazin blickt auf die letzten 15 Monate zurück. Eine besondere Zeit, die vom Pandemiegeschehen geprägt war. Diese Chronik zeigt in Berichten und Interviews aus allen Bereichen des FiPP e.V., wie die Kolleg*innen und der Träger mit den Herausforderungen umgegangen sind. Viel Vergnügen beim Lesen!

 

 

19. Juni 2021

Internationaler Vätertag im Familienzentrum Fischerinsel

Vom 18. bis 20. Juni 2021 feierte der Bezirk Mitte zum ersten Mal den internationalen Vätertag. Aus diesem Anlass hatte unser Familienzentrum Fischerinsel (FZF) im KREATIVHAUS am 19. Juni zu einem „Vätersommerfest“ eingeladen. Natürlich waren auch Mütter willkommen, aber vor allem die Papas erlebten dort mit ihren Kindern abwechslungsreiche Aktivitäten wie Eier-Wettlauf, Wurfspiele, Maltafeln, Seifenblasen, Bobby-Car fahren oder Bauen und Malen in der Holzwerkstatt. Die Angebote hatten sich die Stammbesucher der Gruppe „Väterpalaver“ ausgedacht, die sich zurzeit regelmäßig online treffen. Auf dem Fest lernten aber auch neue Väter das Familienzentrum und die Gruppe kennen. Darüber hinaus konnten die Gäste eine kleine Ausstellung mit Bananenkisten bewundern, mit der die Väter ihre Erfahrungen in der Corona-Zeit teilten. Aus diesen sowie vielen weiteren Kisten bauten Väter und Kinder aus Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg am Sonntag eine große Skulptur auf dem Alexanderplatz. Außerdem stellte sich der Väterlotse in Berlin-Mitte, Selcuk Saydam, bei den Gästen vor und fragte sie nach ihren Bedarfen.

Der rbb berichtete am Sonntag, den 20. Juni 2021, 19:30 Uhr über die Veranstaltung mit einem Beitrag in der Abendschau.

 

16. Juni 2021

Elterninformation zur Wiederaufnahme des Regelbetriebs zum 21. Juni 2021


Aufgrund der stabilen, niedrigen Infektionslage in den Kitas hat der Berliner Senat beschlossen, dass ab dem 21.06.2021 wieder zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurückkehren.

Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Elterninformationsschreiben des Berliner Senats vom 16.06.2021.
 

11. Juni 2021

Vielfältige Aktionstage zur #HauptstadtzulageFürAlle


Mit lauten und kreativen Aktionen haben wir am 10. und 11. Juni 2021 für die #HauptstadtzulageFürAlle protestiert! Gemeinsam mit dem Paritätischen Berlin und zahlreichen seiner Mitgliedsorganisationen forderten wir eine faire Bezahlung für alle Mitarbeiter*innen der sozialen Träger. Unter anderem sammelten wir dafür in unseren Einrichtungen und Projekten hunderte Botschaften in denen unsere Kolleg*innen beschrieben, warum sie es ungerecht finden, dass nicht alle Fachkräfte die Hauptstadtzulage bekommen.

Am 11. Juni zogen wir mit einer FiPP-Delegation zur Protestkundgebung vor dem Roten Rathaus. Gemeinsam mit vielen Erzieher*innen, Fachkräften und Eltern stellten wir dort die Forderung #HauptstadtzulageFürAlle in metergroßen Buchstaben auf und brachten die gesammelten Botschaften dort an. Über die Aktion hat der Paritätische Berlin einen kurzen Film veröffentlicht, in dem auch unsere FiPP-Kitaleiterin Cornelia Lietzke aus dem Biesdorfer Zwergenhaus ein Statement abgibt.

Die Online-Petition des Paritätischen Berlin hat in der Aktionswoche wachsenden Zuspruch erfahren und zählt aktuell über 13.000 Unterschriften. Von den Regierungsfraktionen gab es keine Reaktion auf unsere Proteste, die wir in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzen.
 

10. Juni 2021

Veröffentlichung Praxishandbuch „Institutioneller Kinderschutz – Das Partizipative Schutzkonzept“


Im Jahr 2015 begann FiPP e.V., wissenschaftlich begleitet durch Frau Prof. Dr. Mechthild Wolff und gefördert von der Werner Coenen Stiftung, mit einem partizipativen Schutzprozess. Zunächst mit einem Modellprozess und 2018 dann für den gesamten Träger. Jede Einrichtung und jedes Projekt entwickelt bei FiPP e.V. ein ganz individuelles Schutzkonzept, orientiert an den Bedürfnissen aller Beteiligten vor Ort. Die bisher gesammelten Erfahrungen und erprobten Methoden dieses Schutzprozesses wurden nun im Praxishandbuch „Institutioneller Kinderschutz - Das partizipative Schutzkonzept“ zusammengefasst. In einer digitalen Fachveranstaltung stellt FiPP diese Expertise am heutigen Nachmittag der Öffentlichkeit vor.

Dann steht dieser Wissensschatz für alle Interessierten kostenfrei zum Download zur Verfügung und kann sich mit den hinzukommenden Erfahrungen weiterentwickeln. Für die finanzielle Unterstützung danken wir dem Paritätischen Berlin.

Mehr Informationen gibt es auch in der Pressemitteilung.

 

7. Juni 2021

Spende ermöglicht Abenteuerferien trotz Pandemie


Die Corona-Pandemie hat von allen Kindern und Jugendlichen einiges abverlangt. Sie mussten teilweise erhebliche Entbehrungen ertragen und auf viele Freizeitangebote verzichten. Auch die alljährliche Ferienfahrt unseres Kinderbauernhofs und Abenteuerspielplatzes Waslala muss in diesem Jahr leider ausfallen. Das trifft besonders die Kinder, deren Familien in den Ferien nicht in den Urlaub fahren können.
Um den jungen Besucher*innen der Offenen Kinder- und Jugendeinrichtung dennoch ein bewegungs- und abwechslungsreiches Ferienprogramm zu ermöglichen, überreichte Stefan Evers (Abgeordneter für Altglienicke und Adlershof) als Botschafter der Leo-Stiftung unseren Kolleg*innen eine Spende von 5.000 Euro! Ob Tagesauflüge ins Berliner Umland, in die Berliner Innenstadt oder in den Klettergarten: durch die finanzielle Hilfe können sich nun viele Wünsche der Kinder erfüllen.

Wie bedanken uns bei der Leo-Stiftung und Stefan Evers herzlich für die großzügige Unterstützung!

 

5. Juni 2021

Bundesweiter digitaler Fachtag "Gemeinsam Kita Gestalten"


Am 5. Juni 2021 veranstaltete die Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege (BEVKi) einen bundesweiten Fachtag rund um „Gemeinsam Kita Gestalten“. Mit Fachdiskussionen, Politikvertreter*innen, digitalem Marktplatz und vielem mehr. Grit Herrnberger, Bereichsleitung FiPP-Fortbildung und Beratung, debattierte in einem Workshop zu „Kita als Ausbildungsort - was heißt das für Kinder und Eltern?“ und präsentierte Erfahrungen aus den FiPP-Kitas.

 

12. Mai 2021

Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums: Kindheit und Jugend in Zeiten von Corona – Konsequenzen für die aktuelle und zukünftige Kinder- und Jugendpolitik


„Wie durch ein Brennglas zeigt die Covid-19-Pandemie die Brüchigkeit der Infrastrukturen in Kindheit und Jugend, insbesondere für junge Menschen in prekären Lebenslagen, auf.“, so heißt es in der Pressemitteilung der Mitglieder des Bundesjugendkuratoriums (BJK). In ihrer aktuellen Stellungnahme fordern sie eine Verwirklichung der Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte junger Menschen, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention verankert sind.
Aus der Corona-Krise leitet das BJK in dem mehrseitigen Papier unmittelbare, dringende Handlungsaufforderungen ab, zeigt nachhaltige jugend- und sozialpolitische Maßnahmen auf und empfiehlt eine inklusive kinder- und jugendgerechte Krisenpolitik.
Als Sachverständigengremium mit bis zu 15 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft berät das BJK die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und in Querschnittsfragen der Kinder- und Jugendpolitik. Dabei werden junge Menschen in geeigneter Weise in die Beratungen einbezogen.

 

 

 

 

IKS - Praxishandbuch

 

Seminarprogramm 2020-2021

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis