Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, schulbezogene Projekte und Berufsorientierungsangebote.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

14. Januar 2020

Neujahrsempfang im Familienzentrum im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle

Um die neuen Räumlichkeiten feierlich einzuweihen lud das Familienzentrum im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle am 14. Januar 2020 zu einem Neujahrsempfang ein. Als Träger hatte FiPP im letzten Jahr die umfangreichen Baumaßnahmen aus eigenen Mitteln finanziert. Die Inneneinrichtung (Küche, Büro, Bodenbelag und Möbel) wurden vom Landesprogramm der Berliner Familienzentren ermöglicht. Seit September 2019 können nun die vielen Angebote für Familien und Kinder der Umgebung in den schönen neuen hellen Räumen stattfinden. Dafür bedankte sich Ines Hagemeister, Leiterin des Familienzentrums, bei Doreen Sieg, Geschäftsführung FiPP e.V., Barbara Henkys, Bereichsleitung Kita und Familie FiPP e.V., Ingrid Grünheid, Geschäftsführerin der Plafond GmbH, sowie dem Bauleiter Christian Gollmer und weiteren Unterstützer*innen.
Die vielen Gäste und Gratulanten – darunter Carola Tauber vom Jugendamt Marzahn-Hellersdorf, FiPP-Kolleg*innen der Kitas Hasenburg, Warthestraße und Wunderblume sowie Kinder und Eltern - erfuhren, dass die speziellen Angebote für Familien im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle ein lange Geschichte haben. Zu dieser Geschichte gehören auch Dagmar Mai, Familienberaterin Stützrad gGmbH sowie Manuela Ramin, mara – Kindersport und Tanz, bei denen sich Ines Hagemeister ganz herzlich bedankte. Abschließend brachten die Kinder der Tanzgruppe mit ihrer tollen Vorführung dann Musik und Bewegung in diesen Nachmittag. Bei einem Buffet war anschließend Gelegenheit gemeinsam die neuen Räumlichkeiten zu bestaunen und sich auszutauschen. Ganz schnell war der große Bewegungsraum wieder erfüllt von spielenden großen und kleinen Kindern mit ihren Eltern und Großeltern – ein richtiges Familienzentrum eben! Seit seinem Start im Spetember 2018 füllte sich das Familienzentrum im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle nach und nach mit Leben und Ideen und ist inzwischen eine beliebte Anlaufstelle für die Familien in Marzahn-Hellersdorf.

Das Landesprogramm Berliner Familienzentren ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Kooperation mit den Berliner Jugendämtern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.berliner-familienzentren.de

6. Januar 2020

"DIE GERÄUSCHESAMMLER & IHR PSSST, BUMM BRRRRR" in der Kita Melli-Beese-Haus

Das musikpädagogisches Vermittlungsprojekt geräusch[mu‘si:k], das bei Kindern die Freude am Geräusch, den eigenen Entdeckergeist und das Interesse an zeitgenössischer (Geräusch-)Musik wecken soll ist vom 6. bis zum 17. Januar 2020 in der FiPP-Kita Melli-Beese-Haus. Das Projekt öffnet die Ohren für die Umwelt als unerschöpfliche Quelle von Geräuschgebern und Klangphänomenen. Rund 300 Kinder von 1-6 Jahren nehmen jährlich an den zweiwöchigen Projekten teil, für die zwei Klangkünstler*innen den ganzen Tag in ihre Kitas kommen.
Über die dreijährige Förderlaufzeit entwickelte geräusch[mu‘si:k] e.V. in Kooperation mit FiPP zehn verschiedene Module, die sich ergänzen, beispielsweise Geräusche mit Naturmaterialien, Konzerte mit Sampleplayern, Geräuschexpedition, Bau eines Klangwagens oder Klänge für die Allerkleinsten. Den Erzieher*innen bieten sich außerdem Anregungen durch Netzwerk-Seminare und jährlich publizierte Magazine mit Anleitungen.

Leider läuft die Finanzierung von geräusch[mu’si:k] e.V. nun nach zehn Jahren aus, mehr dazu in einer ausführlichen Pressemitteilung unseres Kooperationspartners.

 

23. Dezember 2019

FiPP wünscht eine schöne erholsame Auszeit über die kommenden Feiertage und freut sich auf ein spannendes neues Jahr mit Ihnen und euch!

 

17. Dezember 2019

Wenn es langsam kälter wird, dann… - zwei Projekte verteilen Gebackenes, Rezepte und Gedanken zur kalten Jahreszeit

Am 16. und 17. Dezember 2019 haben die Projekte Mobil in Altglienicke (MiA) und Willkommen in Altglienicke (WiA) mit tatkräftiger Unterstützung vom Team der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Fairness, 333 Beutel in Altglienicke, Adlershof und Köpenick freudebringend verteilt. In den Beuteln waren kleine Gebäckproben und abgedruckte Rezepte und Geschichten, die im Rahmen des Projekts „Wenn es langsam kälter wird...“ entstanden sind.
In den letzten Wochen wurden dafür Rezepte und Gedanken zu „Wenn es langsam kälter wird…“ aus nahezu allen Teilen der Welt gesammelt. Die vielen Inspirationen wurden in den FiPP-Projekten Sprungbrett Altglienicke, Kita Sonnenschein, JFE Fairness und Kindertreff sowie Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof Waslala nachgebacken.
Ziel dieser Dezember-Aktion war es, auch andere an den inspirierenden Gedanken und Köstlichkeiten, die in der inklusiven Arbeit mit geflüchteten und nicht geflüchteten Menschen im Begegnungsraum Altglienicke entstehen, teilhaben zu lassen. Die Dankbarkeit über diese unerwartete Geste, war spürbar und herzlich.
MiA & WiA bedanken sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei allen Beteiligten und wünschen eine besinnliche, gemütliche und friedliche Zeit, auch wenn es langsam kälter wird.

 

13. Dezember 2019

Einweihung Lehmofen im FiPP-Café

Im Rahmen der Berliner Freiwilligentage hatten im 14. September 2019 schon viele fleißige Helfer*innen den Grundstein für den neuen Lehmofen im FiPP-Café im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle gelegt. Der Ofen wurde an diesem Tag fertig, aber es fehlte noch eine schützende Überdachung. Am 13.Dezember 2019 wurde der neue Lehmofen gemeinsam mit allen Helfer*innen und Unterstützer*innen angeheizt und unter dem neuen Dach gefeiert.

 

8. Dezember 2019

Kinder und Eltern der Kita Warthestraße in der Komischen Oper

Einige Kinder und ihre Eltern aus der FiPP-Kita Warthestraße kamen in den Genuss, die Komische Oper kennenzulernen. Sie durften bei einem Familienworkshop hinter die Kulissen des Opernhauses schauen und selbst das Singen und Schauspielern ausprobieren. Das absolute Highlight war dann der Besuch der aktuellen Kinderoper "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".

Dieses Projekt wird ermöglicht durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung.
In der rbb-Abendschau vom 8.12.2019 wurde darüber berichtet (ab Minute 12:50).

 

5. Dezember 2019

1. FC Union zu Besuch in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Lubminer

Am gestrigen internationalen Tag des Ehrenamtes besuchten Spieler vom 1. FC Union Berlin unsere KJFE Lubminer. Geduldig beantworteten sie alle Fragen der Kinderreporter*innen, wie z.B. “Was zeichnet einen guten Fußballspieler aus?“. Außerdem stellten sie ihre Fähigkeiten am Kickertisch und beim Billard unter Beweis. Anschließend überreichten sie den Kindern und Jugendlichen noch Fanartikel und erfüllten natürlich auch alle Foto- und Autogrammwünsche. Es war ein unvergesslicher Nachmittag! Ein herzliches Dankeschön für den Besuch der sympathischen Eisernen!

 

 

 

 

 

Seminarprogramm 2019-2020

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis