Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, schulbezogene Projekte und Berufsorientierungsangebote.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

31. Oktober 2019

Halloween-Party im Fairness

Gruselig, bunt und wild ging es am 31. Oktober 2019 in der offenen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Fairness in Treptow-Köpenick zu. An der Schleim- und Blutstation, bei einem DJ-Workshop, in der Disco, am Horrorbuffet, am Grill von und mit Gangway und mit einem Horrorspiel für alle ab 16 Jahren fand an diesem Nachmittag jeder Gruselgast das richtige.

 

30. Oktober 2019

Fachtag Sprach-Kitas 2019 „EinBlick in die Praxis“

Am 30. Oktober 2019 fand in den Seminarräumen von FiPP e.V. der diesjährige Fachtag der Sprach-Kitas statt. Das Motto "EinBlick in die Praxis" bestimmte das vielfältige Programm. Mit einer ErzählZeit, die  wunderbar anschaulich zeigte, welche sprachlichen Schätze in Märchen stecken und wie fesselnd man sie Kindern erzählen kann, wurden die 70 Teilnehmer*innen eingestimmt. Der Film „Hör mal, wer da spricht“, in dem Kinderstimmen auf vier Jahre Sprach-Kita zurückblickten begeisterte das Publikum. Dr. Katharina Kluczniok von der Freien Universität Berlin stellte in ihrem Vortrag die Evaluation des Bundesprogramms vor. Die Ausstellung und die Präsentationen zeigten Einblicke in die Praxis der Sprach-Kitas aus den drei Handlungsfeldern des Bundesprogramms Sprach-Kita: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit den Familien. Ein rundum gelungener Tag, an dem die Fachkräfte gut ins Gepräch kamen und viele neue Impulse aus den hochwertigen Beiträgen der Kitas für ihre Praxis mitnehmen konnten.

29. Oktober 2019

Zum neunten Mal Zertifikat "Bewegungsfreundliche Kita" für Kita Hasenburg

In sechs Bereichen wurde unsere Kita Hasenburg von der Auditleitung des Jugendamts Marzahn-Hellersdorf erneut für das Pädikat "Bewegungsfreundliche Kita" unter die Lupe genommen. Werden die Kinder von Anfang an und durch die Raum- und Freiflächengestaltung zu Bewegung und Entspannung motiviert? Gibt es Fort- und Weiterbildungen sowie Betriebliche Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter*innen? Sind die Eltern beteiligt? Ist die Kita im Stadtteil vernetzt? In all diesen Bereichen konnte das Konzept, der Arbeitsalltag und das Team der Kita Hasenburg überzeugen. Am 29. Oktober 2019 war es dann soweit: mit der Bewertung "sehr gut" bekam die Kita Hasenburg das Zertifikat "Bewegungsfreundliche Kita" zum neunten Mal verliehen. Eine tolle Motivation, das Thema Bewegung in den nächsten Jahren weiter mit den Kindern, Erzieher*innen und Eltern in den Mittelpunkt der Arbeit zu stellen.

8. Oktober 2019

Neues FiPP-Magazin erschienen

Das heute erschienene FiPP-Magazin beleuchtet das Thema "Partizipation im FiPP" mit Berichten aus den Fachbereichen aus verschiedenen Perspektiven. Viel Spaß beim Lesen!

 

30. September 2019

Queeres Jugendzentrum beim Berliner jugendFORUM

Am 30. September 2019 fand zum 19. Mal das Berliner jugendFORUM statt. Und das neu entstandene queere Jugendzentrum in Berlin-Mitte war auch dabei. Das jugendFORUM versteht sich als eine neutrale Plattform für politische Diskussionen zwischen Jugendlichen und Politiker*innen. Das Besondere: Die Themen werden von Jugendlichen gesetzt. Engagierte, junge Berliner*innen und Vertreter*innen Berliner Jugendinitiativen und Organisationen entwickelten gemeinsam, in einem fünfmonatigen Prozess das Programm. Sie stimmten über die Inhalte ab und diskutierten, welche Parteien und Politiker*innen eingeladen werden sollen. Neben Diskussionen fanden dann auch verschiedene Workshops statt. Abgerundet wurde das Ganze mit einer Vielzahl unterschiedlicher Aktionsstände. Das queere Jugendzentrum in Berlin-Mitte nahm den kurzen Weg zum Jugendkulturzentrum Pumpe auf sich und hielt ein paar Aktionen bereit. Zum einen konnten die Besucher*innen in einem online-Quiz ihr Wissen zum Thema LGBTIQ* testen und damit Buttons mit queeren Motiven gewinnen. Außerdem gab es eine Fotoaktion, die die Besucher*innen mit dem Instagram-Account des Zentrums verbinden konnten. Das queere Jugendzentrum nutzte die Gelegenheit, die Jugendlichen vor Ort zu befragen, was sie sich in einem (queeren) Jugendzentrum wünschen.

Ein Aftermovie des Berliner jugendFORUM 2019.

28. September 2019

Gartenfest und Familiennacht im Regenbogenhaus

Am Freitag, den 27. September, lud der Garten der Begegnung zum jährlichen Fest, das dieses Jahr wegen Dauerregen in die Räume der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Regenbogenhaus verlegt wurde. Viele Kinder feierten mit Freund*innen, Geschwistern, Eltern und Großeltern die Ernten des vergangenen Jahres. Auch die Schulleitung und Stellvertretung der kooperierenden Temple Grandin Schule sowie Kolleg*innen der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit, Mitarbeiter*innen der schulischen Ganztagsbetreuung und vom FiPP e.V. waren zu Gast. Sie alle genossen die Leckereien vom Kuchenbuffet, verarbeiteten an der Kräuterbar die Gartenkräuter zu Limonaden, Duftsäckchen oder Kräutersalz, tanzten zu den Musikwünschen der Kinder oder tobten sich in einem Parcours im Sportraum aus. Unter Regenschirmen wurde der Garten und neue Projekte präsentiert –Kräuterbeete oder das umgebaute Gartenhaus, für das die Kinder erfolgreich Gelder bei der Jugendjury beantragt hatten! Sie eröffneten ein Sumpfbeet, welches unter dem Thema "Ein Garten für Tiere" geplant und angelegt wurde. Herzlichen Dank an alle, die zu diesem abwechslungsreichen und gelungen Fest beigetragen haben.

Am Abend des 28. September 2019 wurden die Türen zum Regenbogenhaus erneut geöffnet, denn es beteiligte sich wieder an der berlinweiten „Familiennacht“, die dieses Jahr unter dem Motto „Kinderechte, fertig, los!“ stand. Dieses wichtige Thema zur Stärkung der Kinder und ihrer Familien wurde im Regenbogenhaus unter dem Titel, „Aufgepasst-Alle Kinder haben RECHTe“, aufgegriffen. Besonders beliebt waren der Parcours sowie das Familienquiz mit Fritz im Kiez-Klub. Mit einem farbenfrohen Handabdruck setzten sich Kinder und Eltern für das Recht der Kinder auf Schutz und Fürsorge ein. Die kulinarischen, von den Kindern selbst vorbereiteten, Köstlichkeiten im Familientreff ergänzten den traditionellen Ausklang der Familiennacht bei Lagerfeuer und Stockbrot – eine gelungene und stimmungsvolle Veranstaltungen für die Kinder des Regebogenhauses und ihre Familien.

 

 

 

 

 

Seminarprogramm 2019-2020

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis