Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Herzlich Willkommen!

FiPP e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet in über 60 Einrichtungen und Projekten in zehn Berliner Bezirken für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, schulbezogene Projekte und Berufsorientierungsangebote.

Mit der Orientierung seiner Angebote am Anti-Bias-Ansatz hat FiPP e.V.  sich verpflichtet, diese so auszurichten, dass sie unterschiedliche Lebensverhältnisse und Lebensentwürfe von Familien berücksichtigen und allen Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung und freuen uns natürlich auch jederzeit über Anregungen, wie wir den Internetauftritt noch verbessern können!

Aktuelles

8. Oktober 2019

Neues FiPP-Magazin erschienen

Das heute erschienene FiPP-Magazin beleuchtet das Thema "Partizipation im FiPP" mit Berichten aus den Fachbereichen aus verschiedenen Perspektiven. Viel Spaß beim Lesen!

 

30. September 2019

Queeres Jugendzentrum beim Berliner jugendFORUM

Am 30. September 2019 fand zum 19. Mal das Berliner jugendFORUM statt. Und das neu entstandene queere Jugendzentrum in Berlin-Mitte war auch dabei. Das jugendFORUM versteht sich als eine neutrale Plattform für politische Diskussionen zwischen Jugendlichen und Politiker*innen. Das Besondere: Die Themen werden von Jugendlichen gesetzt. Engagierte, junge Berliner*innen und Vertreter*innen Berliner Jugendinitiativen und Organisationen entwickelten gemeinsam, in einem fünfmonatigen Prozess das Programm. Sie stimmten über die Inhalte ab und diskutierten, welche Parteien und Politiker*innen eingeladen werden sollen. Neben Diskussionen fanden dann auch verschiedene Workshops statt. Abgerundet wurde das Ganze mit einer Vielzahl unterschiedlicher Aktionsstände. Das queere Jugendzentrum in Berlin-Mitte nahm den kurzen Weg zum Jugendkulturzentrum Pumpe auf sich und hielt ein paar Aktionen bereit. Zum einen konnten die Besucher*innen in einem online-Quiz ihr Wissen zum Thema LGBTIQ* testen und damit Buttons mit queeren Motiven gewinnen. Außerdem gab es eine Fotoaktion, die die Besucher*innen mit dem Instagram-Account des Zentrums verbinden konnten. Das queere Jugendzentrum nutzte die Gelegenheit, die Jugendlichen vor Ort zu befragen, was sie sich in einem (queeren) Jugendzentrum wünschen.

28. September 2019

Gartenfest und Familiennacht im Regenbogenhaus

Am Freitag, den 27. September, lud der Garten der Begegnung zum jährlichen Fest, das dieses Jahr wegen Dauerregen in die Räume der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Regenbogenhaus verlegt wurde. Viele Kinder feierten mit Freund*innen, Geschwistern, Eltern und Großeltern die Ernten des vergangenen Jahres. Auch die Schulleitung und Stellvertretung der kooperierenden Temple Grandin Schule sowie Kolleg*innen der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit, Mitarbeiter*innen der schulischen Ganztagsbetreuung und vom FiPP e.V. waren zu Gast. Sie alle genossen die Leckereien vom Kuchenbuffet, verarbeiteten an der Kräuterbar die Gartenkräuter zu Limonaden, Duftsäckchen oder Kräutersalz, tanzten zu den Musikwünschen der Kinder oder tobten sich in einem Parcours im Sportraum aus. Unter Regenschirmen wurde der Garten und neue Projekte präsentiert –Kräuterbeete oder das umgebaute Gartenhaus, für das die Kinder erfolgreich Gelder bei der Jugendjury beantragt hatten! Sie eröffneten ein Sumpfbeet, welches unter dem Thema "Ein Garten für Tiere" geplant und angelegt wurde. Herzlichen Dank an alle, die zu diesem abwechslungsreichen und gelungen Fest beigetragen haben.

Am Abend des 28. September 2019 wurden die Türen zum Regenbogenhaus erneut geöffnet, denn es beteiligte sich wieder an der berlinweiten „Familiennacht“, die dieses Jahr unter dem Motto „Kinderechte, fertig, los!“ stand. Dieses wichtige Thema zur Stärkung der Kinder und ihrer Familien wurde im Regenbogenhaus unter dem Titel, „Aufgepasst-Alle Kinder haben RECHTe“, aufgegriffen. Besonders beliebt waren der Parcours sowie das Familienquiz mit Fritz im Kiez-Klub. Mit einem farbenfrohen Handabdruck setzten sich Kinder und Eltern für das Recht der Kinder auf Schutz und Fürsorge ein. Die kulinarischen, von den Kindern selbst vorbereiteten, Köstlichkeiten im Familientreff ergänzten den traditionellen Ausklang der Familiennacht bei Lagerfeuer und Stockbrot – eine gelungene und stimmungsvolle Veranstaltungen für die Kinder des Regebogenhauses und ihre Familien.

 

27. September 2019

Pflanzfest im Haveleckchen

Dem Regenwetter trotzend kamen Eltern und Kinder am 27. September 2019 in das Krippenhaus Haveleckchen um die Patenschaft für ein neues Pflänzchen im Garten zu übernehmen. Die Familien konnten für 10 Euro eine Pflanze erwerben und sie mit einem selbstgebastelten „Haveleck-Fisch“ und dem Namen des Kindes personalisieren. Mit Gummistiefeln, Regensachen und Schaufel ausgestattet wurde das neue Grün dann auch gleich eingepflanzt - ein großer Spaß für Groß und Klein. Belohnt wurden die eifrigen Pflanzpaten mit frisch gebackenen Waffeln, Kuchen und Bratwürstchen in den warmen Räumen des Haveleckchens. Nach dem Fest kam auch wieder die Sonne raus und die vielen bunten Fisch-Anhänger an den neuen Pflanzen leuchteten um die Wette. Die Paten sind sehr stolz nun täglich IHRE Pflanze im Garten zu sehen und sie beim wachsen zu beobachten.

27. September 2019

Fachtag für Leitungen, Koordinator*innen und Fachkräfte aus dem Bereich Jugendhilfe und Schule

Im Rahmen unseres Prozesses „Institutioneller Kinderschutz in Einrichtungen und Projekten des FiPP“, fuhr eine große Gruppe an Pädagog*innen aus dem Bereich Jugendhilfe und Schule am 27.9.2019 nach Reckahn in Brandenburg und setzte sich intensiv mit den Reckahner Reflexionen auseinander. Sie dienen der Stärkung anerkennender und der Verminderung verletzender Handlungsweisen in schulischen und außerschulischen pädagogischen Arbeitsfeldern. Ihr Schwerpunkt ist die alltägliche Beziehungsebene. Sie tragen dazu bei, Kinder und Jugendliche in ihren vielfältigen Lebenslagen wahrzunehmen und legen einen starken Fokus auf Antidiskriminierung, Partizipation und Inklusion. Eine gelebte Kultur der Menschenrechte steht dabei im Mittelpunkt. Ein lebendiger Vortrag und viele anregende Diskussionen an diesem Tag bestärkten die Kolleg*innen, an eben diesen Themen genauso intensiv wie bisher weiter zu arbeiten und sich stets für ein gewaltfreies und wertschätzendes Miteinander einzusetzen.

23. September 2019

FiPP beim Berlin Tag

Wieder einmal präsentierte sich FiPP e.V. beim Berlin-Tag, der Infomesse für Lehrkräfte und Sozialpädagogische Fachkräfte in Berlin, am 21. September 2019 im Hangar 5 des Flughafens Berlin-Tempelhof. Das Interesse der Besucher*innen und der Andrang am bunten FiPP-Stand waren groß. Mit Unterstützung unserer Kolleginnen Constanze Tornow, Koordination der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung KOMPASS und Beate Spangenberg, Leiterin der Kita Hasenburg, konnten wir in vielen Gesprächen die Einstiegs-, Ausbildungs-, Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen als vielfältige Tätigkeitsbereiche in Kitas, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen bei FiPP vorstellen und einmal mehr zeigen, dass wir ein attraktiver Arbeitgeber sind. Ein voller Erfolg also und wir freuen uns auf den nächsten Berlin-Tag!

20. September 2019

FiPP-Einrichtungen bei Klima-Demo

Am Freitag, den 20.09.2019, fand der große Klima-Protest-Tag in Berlin statt. Die von Schüler*innen geprägte „Fridays For Future“-Bewegung hatte alle Menschen weltweit dazu aufgerufen, an der Klimaschutz-Demonstration "Alle fürs Klima" teilzunehmen. Auch einige FiPP-Einrichtungen gingen mit auf die Straße. Das neu entstandene Queere Jugendzentrum Berlin-Mitte machte mit interessierten Jugendlichen einen Ausflug zur Demonstration. Sie hatten sich in den neuen Räumen im Kiez Zentrums Villa Lützow getroffen und liefen gemeinsam los zum Brandenburger Tor. Vor Ort trafen sie auch auf weitere FiPP-Teams und Kolleg*innen vom Regenbogenhaus sowie der KJFE Mansarde. Innerhalb der großen Demonstration, an der ca. 270.000 Menschen teilnahmen, gab es unterschiedliche Blöcke. Das Team und die Jugendlichen vom Queeren Jugendzentrum sind bei den #QueersForFuture mitgelaufen. Es war schön zu sehen wie viele Menschen unterschiedlichen Alters bei der Demonstration zusammengekommen sind.

Auch in der Kita Hochkirchstraße ist die "Fridays For Future"-Bewegung sehr präsent. In einem Morgenkreis wurden die Stimmen der Kinder dokumentiert.

14. September 2019

Stein auf Stein, der Ofen wird bald fertig sein!

Am Samstagvormittag ab 10.00 Uhr trafen sich im Garten des FiPP Cafés im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle in Berlin Biesdorf große und kleine fleißige Helferlein. Anlass waren die Berliner Freiwilligentage.
Ziel des Tages: Einen Pizzaofen bauen! Ganz nebenbei wurde auch noch ein Hochbeet für die kommende Saison bereit gemacht und der Garten von der ersten Laubschicht befreit. Ganz schön kniffelig, so ein Ofenbau, zum Glück waren Mitglieder vom FiPP Verein dazugekommen, die etwas vom Mauern verstehen und so konnte am Ende des Tages der Rohbau des Ofens, mit einer Schicht Leichtlehm versehen, in die erste Trockenphase gehen. Jetzt erhält der Ofen noch einen Lehmverputz, eine Ofenklappe und ein Schutzdach. Dann heißt es bald: „Willkommen bei Pizza FiPP!“ Wir danken allen fleißigen Matscher*innen und Baumeister*innen!

Der Tagesspiegel lud im Vorfeld zu unserer Aktion ein (Tagesspiegel LEUTE vom 10.9.2019) und berichtete auch im Nachhinein (Der Tagesspiegel vom 14.9.2019).

13. September 2019

FiPP Betriebsfeier 2019

Am 13. September 2019 war es wieder so weit: FiPP hatte unter dem Motto „FiPP dich schön!“ zur Betriebsfeier in die Alte Pumpe in Tiergarten-Süd eingeladen. 380 Kolleg_innen genossen einen entspannten Abend mit einem reichhaltigen Buffet drinnen oder an der frischen Luft und Tanz bis spät in den Abend hinein. Damit die Entspannung auch nach dieser Feier noch eine Weile anhält, konnten alle ein wohltuendes selbstkreiertes Geschenk an sich selbst mit nach Hause nehmen.

FiPP e.V. feiert alle zwei Jahre eine trägerübergreifende Betriebsfeier für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - immer im Wechsel mit zweijährlich stattfindenden Aktion im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z.B. dem Firmenlauf.

11. September 2019

Kita Kleine Weltentdecker feiert Geburtstag und Projektabschluss

Es gab einiges zu feiern in der Kita Kleine Weltentdecker am spätsommerlichen Nachmittag des 11. September 2019. Einerseits fand das Projekt „bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ seinen feierlichen Abschluss und andererseits ging die Kita in der Finkelsteinstraße in Hellersdorf im September vor 14 Jahren in die Trägerschaft von FiPP e.V. über. Alle Kinder, ihre Familien, Nachbar_innen und Freunde der Kita waren in den großen, bunt geschmückten Garten gekommen. Kitaleiterin Martina Junius nahm Glückwünsche von Doreen Sieg, Geschäftsführerin FiPP e.V., sowie die offizielle Projektplakette von Elisa Bönisch vom Deutschen Kinderhilfswerk entgegen. Auch die Elternvertreter_innen gratulierten und überreichten einen gebackenen Paragraphen. Die Kinder sangen zwei tolle Kinderrechte-Lieder und freuten sich über die Geburtstagsgeschenke. Bevor die bunten Angebote begannen, staunten alle über die tolle Geburtstags-Kinderrechte-Torte und Martina Junius unterzeichnete als erste im Team die verabschiedete Kitaverfassung. Im Anschluss wurden Glitzer-Tatoos gemalt, konnte mit Seifenblasen experimentiert werden oder am Kinderrechte-Fotoshooting teilgenommen werden. Ein rundum gelungener fröhlicher, bunter Kita-Geburtstag!

Das Projekt „bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita“ wurde entwickelt vom Deutschen Kinderhilfswerk zusammen mit weiteren Partnern und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! In den letzten zweieinhalb  Jahren haben sich die Erzieher_innen, Kinder und Eltern der FiPP-Kitas Kleine Weltentdecker und Hochkirchstraße im Rahmen dieses Projekts mit den Kinderrechten auseinandergesetzt und diese fest in den Kitaalltag integriert.

6. September 2019

FiPP-Treff beim Kiezfest im Parkviertel

Beim diesjährigen Kiezfest am 6. September 2019 im Parkviertel (Wedding) unter dem Motto „Bei mir im Kiez ist was los!“ war der FiPP-Treff an der Gottfried-Röhl-Grundschule mit einer Waffelmanufaktur vertreten. Etwa 20 Kinder machten sich mit Kerstin Weishoff und Malte Junack vom FiPP-Treff aus auf den Weg ins Afrikanische Viertel, um die Besucherinnen und Besucher mit köstlichen Waffeln zu versorgen. 20 Liter Teig wurden unter Mithilfe von Eltern und Kindern an diesem Nachmittag verbacken. Neben dem fantastischen Wetter war die Stimmung bei den Veranstaltern und den vielen Gästen besonders gut. Unter anderem gab es einen Büchertrödel, einen Grillstand, einen Kuchenbasar, eine Hüpfburg, eine Schussgeschwindigkeitsanlage, einen Kinderschminkstand und ein Bühnenprogramm mit Tanzvorführungen. Ein rundum gelungener Nachmittag im Prakviertel in Berlin-Wedding.

Das Kiezfest wird jedes Jahr von der Regionale Arbeitsgemeinschaft Parkviertel geplant und organisiert. Beteiligt waren in diesem Jahr unter anderem die Bibliothek, der Aktionsraum (Kreativhaus e.V.), Gangway (Streetworker), das Paul-Gerhardt-Stift, GSJ (Sportjugendclub), die KiTa „Pfiffikus“, EOTO e.V., verschiedene Schulsozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der umliegenden Schulen, Frau Jahn vom Bezirksamt Mitte und andere.

 

 

 

 

 

Seminarprogramm 2018-2019

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis