Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

FiPP-Kita und Familie

FiPP e.V. ist Träger von 24 Kindertagesstätten mit ca. 2500 Plätzen und über 500 Mitarbeiter*innen. Die Kitas verteilen sich auf die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Neukölln, Reinickendorf, Spandau, Tempelhof- Schöneberg und Treptow-Köpenick.

Die FiPP-Kitas sind Bildungseinrichtungen im Sinne des Berliner Bildungsprogrammes. Unsere Einrichtungen stehen für alle Kinder und Familien offen - unabhängig von persönlichen, sozialen, wirtschaftlichen oder weltanschaulichen Voraussetzungen.

Die Vielfalt unserer Kitas spiegelt die Vielfalt in der Stadt Berlin wieder. Ausgehend von den Besonderheiten des jeweiligen Standortes entwickelt jede Einrichtung ihr eigenes Profil. Dabei lassen wir uns leiten von der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung und einem ressourcenorientierten „positiven“ Blick im Sinne des Early-Excellence-Ansatzes.

Die FiPP-Kitas kümmern sich um die soziale Eingebundenheit von Kindern und Familien und legen ein besonderes Augenmerk auf:

  • entdeckendes Lernen und alltagsintegrierte sprachliche Bildung
  • Partizipation
  • Lernen in Bewegung
  • Schutz und Anregungen für die Jüngsten
  • Integration und die Inklusion
  • Begleitung der Bildungswege der Kinder in Zusammenarbeit mit den Familien
     

Die FiPP-Kindertagesstätten sind vielfältig bei der Gestaltung ihrer pädagogischen Arbeit. Ausgehend von den Bedürfnissen der Kinder und Familien vor Ort entwickelt jede Einrichtung ihr eigenes Profil. Dennoch gibt es gemeinsame konzeptionelle Schwerpunkte. Hier findet Sie die Trägerkonzeption für Kitas.

 

 

Die FiPP-Kitas werden regelmäßig evaluiert durch

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis