Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Kita in der Mansarde

Die Kita in der Mansarde befindet sich im grünen Berlin-Rahnsdorf im Bezirk Treptow/Köpenick. in der Nähe des Müggelsees im Müggelwerderweg 3. Es ist ein schönes historisches Backsteingebäude mit familiärem Flair, wo wir bis zu 44 Kindern im Alter von 2 Monaten bis zum Schuleintritt einen Platz zum Wohlfühlen, Spielen und Lernen anbieten. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten familienergänzend, situationsbezogen und in altershomogenen Bezugsgruppen. Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist das Berliner Bildungsprogramm.

Betreuungsqualität

Ganzheitliche Bildung und Erziehung in der Kita hat zum Ziel, für alle Kinder eine möglichst gute soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung zu gewährleisten. Unser Team besteht aus Pädagog*innen, die vielfältige pädagogische Schwerpunkte in den Kita-Alltag einbringen: von Psychomotorik über musikalische Erziehung bis hin zur Integration. Alle unsere Mitarbeiter*innen bilden sich regelmäßig weiter. In der Kita sind derzeit 5 pädagogische Mitarbeiter*innen angestellt, darunter eine Heilpädagogin. Zusätzlich gehören eine Wirtschaftskraft und ein Hausmeister zum Kita-Team. Das Miteinander in unserem kleinen Team zeichnet sich durch eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit aus.

Eingewöhnung

Wir legen Wert auf eine behutsame und liebevolle Eingewöhnung der Kinder und richten uns nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell (Infans). Dies ist die Basis für eine gelingende Begleitung von Bildungsprozessen. Wir fokussieren uns nicht nur auf das Ankommen des Kindes. Die ganze Familie steht für uns im Mittelpunkt. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Erziehungspartnerschaft. Vor Beginn des Kita-Besuches führen wir ein individuelles Aufnahmegespräch mit den Eltern, das zu einem gelingenden Start beiträgt.

Respekt für Vielfalt

Jedes Kind hat das gleiche Recht auf Bildung! Kinder wachsen in unterschiedlichen Familienkulturen auf. Wir begegnen den vielfältigen Erfahrungshintergründen mit Interesse, Wertschätzung und Vorurteilsbewusst. Diese Anerkennung hilft den Kindern und ihren Familien, sich in unserer Einrichtung willkommen und zugehörig zu fühlen. Dieses Gefühl: “Hier bin ich richtig. Hier bin ich willkommen.“ ist für Kinder eine grundlegende Voraussetzung für gelingende Erziehungs- und Bildungsprozesse. Wir gestalten diese Prozesse so, dass alle Kinder trotz unterschiedlicher Voraussetzungen die gleichen Chancen auf aktive Beteiligung haben.

Gesunde Ernährung

Wir legen Wert auf eine ausgewogene Ernährung. Diese prägt die körperliche, emotionale und geistige Entwicklung der Kinder. Am Vormittag bieten wir eine Obstmahlzeit an. Zum Mittagessen servieren wir Vollwertkost. Die Nachmittagsverpflegung wird frisch zubereitet und das Frühstück bringen die Eltern mit.

Bewegung

Bewegung wird bei uns ganz großgeschrieben. Die Kinder werden darin bestärkt, ihren Körper während An- und Entspannungsphasen kennenzulernen. Alle 14 Tage nutzen wir die Sporthalle der Grundschule an den Püttbergen (Kooperationspartner). Vormittags wird regelmäßig der große Bewegungs- und Tanzraum der Jugendfreizeiteinrichtung im Obergeschoss des Hauses genutzt. Die Kita verfügt über einen 400qm großen Garten mit vielfältigen Spielgeräten. Eine Wasserpumpe lädt in der warmen Jahreszeit zum Matschen im Sandkasten ein.

Auf unserer Bewegungsbaustelle haben die Kinder die Möglichkeit (unter Aufsicht) zu hämmern, zu sägen und /oder zu bauen. Hierfür steht ein Bauwagen mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien zur Verfügung.

Ebenfalls pflanzen wir Obst und Gemüse auf unseren Beeten an, die wir dann ernten und als Zwischensnack anbieten.

Naturtag

Wir nutzen die Ressourcen vor Ort.  Einmal in der Woche gehen wir mit den Kindern u.a. in den nahen gelegenen Wald. Wir verbringen den ganzen Vormittag in der Natur und erleben sie mit allen Sinnen. Hier können sich die Kinder frei bewegen, Tiere beobachten und den behutsamen Umgang mit der Natur erlernen.

Naturbewusste Kinder lernen dabei nicht nur ihre Umwelt zu kennen und zu schätzen, sondern auch ihren Nutzen für die eigene Gesundheit.

Aktives Lernen

Lernen in Projekten ist ein bedeutender Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Durch gezielte Beobachtungen und das Aufgreifen der Fragen der Kinder erkennen wir die Interessen der Kinder und entwickeln daraus Projektideen. Wir bieten den Kindern während des Projektverlaufs vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten. Das schließt auch die Projektplanung mit ein. Die Kinder erleben so ihre Selbstwirksamkeit und können sich ihren Fähigkeiten entsprechend einbringen.

Übergang in die Grundschule

Für einen gelingenden Übergang in die Schule arbeiten wir eng mit der Grundschule an den Püttbergen zusammen. Für uns ist wichtig, dass wir die Vorfreude der Kinder auf die Schule stärken. Dies können wir erreichen, indem wir mit den Kindern über Ängste und Unsicherheiten sprechen; sie ermutigen, Fragen zu stellen, einander zu zuhören und aus Fehlern zu lernen.

Um eine erste Vertrautheit zu schaffen, besuchen wir mit den Vorschulkindern die Schule in den Püttbergen. Sie haben die Möglichkeit, an einem Schnupperunterricht teilzunehmen, bzw. ihre zukünftige Lehrer*innen und Erzieher*innen kennen zu lernen.

 Die Kinder erleben bei uns, dass die gegenseitige Achtung jedes Einzelnen wichtig für die Gemeinschaft ist. Wir achten darauf, dass die Kinder aktiv in ihren kognitiven, motorischen, emotionalen und sprachlichen Kompetenzen gestärkt werden. Wir stehen den Eltern in allen allgemeinen und individuellen Fragen, die sie im Zusammenhang mit dem Übergang in die Grundschule haben, beratend zur Seite.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist in unserer Kita durch ein offenes und wertschätzendes Miteinander gekennzeichnet. Uns ist ein intensiver Austausch über Bildungs- und Erziehungsziele wichtig. Regelmäßig laden wir die Eltern zu Entwicklungsgesprächen ein, in denen die Bedürfnisse und die Entwicklung der Kinder im Mittelpunkt stehen. Wir bieten den Eltern verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung an den Belangen der Kita. In Elternversammlungen, bei den Treffen des Elternrats und anderen Veranstaltungen können sich die Eltern informieren und einbringen. Wir legen Wert auf die Transparenz unserer Arbeit. Deshalb gibt es für die Eltern und Besucher unseres Hauses vielfältige Möglichkeiten, sich über den Kita-Alltag zu informieren, z.B. in Form von Aushängen, Foto-Dokumentationen und Sammelmappen jedes Kindes. Das gemeinsame Vorbereiten von Festen in unserer Kita ist Bestandteil eines offenen Miteinanders.

Zusätzliche Angebote

Im selben Haus wie die Kita befindet sich die „Jugendfreizeiteinrichtung in der Mansarde“, mit der wir eng kooperieren. Kurse, die dort stattfinden, stehen auch den Kitakindern offen. Zweimal im Jahr planen wir eine gemeinsame Veranstaltung: Zum Osterfeuer und zur Jahresabschlussfeier sind alle Familien recht herzlich willkommen.

 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Sprechzeiten: Dienstag von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Anfragen nach einem Kitaplatz bitte innerhalb der Sprechzeiten. Wir bitten um Verständnis!!!

In unserem Haus befindet sich auch die JFE Mansarde, mit der wir sehr eng zusammenarbeiten!

Kita in der Mansarde

Ansprechpartnerin:
Frau Tuba Ölmez

 

Kontakt:

Müggelwerderweg 3
12589 Berlin

Tel: 030-650 13 161
Email: kita-mansarde@fippev.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07 bis 17.00 Uhr

Sprechzeiten:
Di 12 bis 16.30 Uhr
oder nach
Terminvereinbarung

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis