Formalitäten:
Anmeldung für einen Betreuungsplatz -

 

Wir haben für das Kitajahr 2022 leider keine freien Kitaplätze und können auch keine Kinder auf die Vormerkliste setzen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

 

Aktuelle Informationen zu eventuellen Gruppenschließungen oder verkürzten Öffnungszeiten finden Sie auf der

 

 

Corona-Info-Seite unseres Trägers FiPP e.V.

 

Corona-Informationen der Senatsverwaltung

 

Tipps und Hilfestellungen für Familien

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten:

 

Montag - Freitag von 7:00 - 17:00 Uhr

 

Schließzeiten 2022

Liebe Eltern,

wir planen die Kita an folgenden Tagen zu schließen

                                      

01. + 02. & 03.03.2022                     Teamfortbildung

07.03.2022                                       Brückentag

27.05.2022                                       Brückentag

17.06.2022                                       Betriebsausflug

18.07. – 05.08.2022                         Sommerschließung

04. und 05.10.2022                          Teamfortbildung         

24.12. – 01.01.2023                         Weihnachtsferien

Dazu kommen selbstverständlich alle gesetzlichen Feiertage.
Bitte planen Sie die Schließzeiten in Ihre Urlaubsplanung mit ein, da eine
Notbetreuung für Berufstätige nur in dringenden Einzelfällen und nach
vorheriger Absprache mit Hr. Mitter - Schulz möglich ist. In der Regel
wird dann diese in einer anderen Kindertagesstätte angeboten werden.


Für Krippenkinder erfolgt keine Notbetreuung.
 

 

 

Nachdenken und Philosophieren in unseren Kitas


Warum hat der Baum Harz in sich? Was bleibt für immer? Wie schwer ist ein Elefant? … Kinder wollen nicht nur Antworten auf diese Fragen, sie wollen ihre Erfahrungen teilen und darüber nachdenken. Mit dem aktuellen Projekt KAI (Kognitiv anregende Interaktion im pädagogischen Alltag) bilden die Kolleg*innen unserer Kitas Warthestraße und Sonnenschein sich fort, um ihre Gesprächskultur mit den kleinen Philosoph*innen weiterzuentwickeln. 

Das Projekt findet über ein Jahr hinweg in mehreren Phasen statt, in denen die pädagogischen Fachkräfte immer wieder bei der Interaktion mit den Kindern gefilmt werden und wertschätzende Auswertungsgespräche führen. In Workshops erlernen sie neue Techniken und Methoden der Gesprächsführung, die an die Fragen und Interessen der Kinder anknüpfen und zum weiteren Nachdenken anregen.

Das Projekt wird in Kooperation mit der IFFE an der FH Potsdam durchgeführt und gefördert durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung.