Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Schulbezogene Jugendsozialarbeit an der Siegerland-Grundschule

Die schulbezogene Jugendsozialarbeit an der Siegerland-Grundschule ist eine Ergänzung zu den bereits vorhandenen internen und externen Angeboten in der Schule. Ein Anliegen der Schulsozialarbeiterin ist es, die Freude und Motivation der Kinder am Lernen zu steigern und gleichzeitig zu deren persönlicher Entwicklung beizutragen. Sie bietet Unterstützung in Krisen und Konfliktsituationen und versteht sich als Ansprechpartnerin für Fragen der Eltern, aber auch für Erzieher_innen und Lehrkräfte, die einen pädagogischen Austausch suchen.

Das Projekt bietet/leistet:

Sozialpädagogische Gruppenangebote:

  • Entwicklung, Bereitstellung und Umsetzung unterschiedlicher Bildungs- und Lerneinheiten zu verschiedenen Themen
  • Begleitung von Projekten des sozialen Lernens

Zusammenarbeit mit den Eltern:

  •   Elternberatung zu Themen, wie z.B. Entwicklung in der Schule, Erziehung und andere Fragen
  •   Aufsuchende Beratung: Hausbesuche sind möglich

Sozialpädagogische Einzelförderung:

  •   Unterstützungsangebote bei schulischen, aber auch persönlichen Anliegen

Konfliktmanagement:

  • Präventionsangebote
  • Intervention, Beruhigung und Entlastung bei akuten Konflikten

Krisenintervention und Vermittlung:

  • Niedrigschwellige Beratung
  • Vermittlung an entsprechende Fachdienste, auf Wunsch Begleitung

Vernetzung und Kooperation im Sozialraum:

  • Anbindung der Kinder und Eltern an Angebote im Sozialraum
  • Vernetzung mit Akteur_innen aus dem Sozialraum

Schulbezogene Jugendsozialarbeit
an der Siegerland-Grundschule

Ansprechpartner_innen:
Simone Hertel-Rosenberg
Johannes Vollmer

Kontakt:
Hermann-Schmidt-
Weg 4

13589 Berlin

Tel: 030 - 378 91 11 17
Fax: 030 - 378 91 11 11
schulsozialarbeit-siegerland@fippev.de


Seminarprogramm 2018-2019

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen die Bündnisse