Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Schulbezogene Jugendsozialarbeit und Schulstation an der Zürich Grundschule

Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es die Schulbezogene Jugendsozialarbeit an der Zürich-Grundschule. Unsere Schwerpunkte liegen im Bereich der sozialen Kompetenzförderung, der Gesundheitsförderung und der Prävention. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung und beraten Eltern und Lehrer_innen in Erziehungsfragen. Seit 2012 wird das Angebot durch die FiPP-Schulstation am Standort ergänzt.

 

Angebote für Schülerinnen und Schüler:

  • Pausensprechstunde
  • gemeinsame Klärung von Konflikten (Mediation)
  • Soziales Lernen in Kleingruppen
  • Raum für Gespräche und Entspannung
  • Niedrigschwellige Gruppenangebote (z.B. Mädchenkurse, Yoga, Kochkurse für Kids, Unterstützung beim Schwimmunterricht)

Angebote für Eltern

  • Unterstützung und Beratung bei der Erziehung ihrer Kinder
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit Institutionen wie z.B. Familienhilfe, Jugendhilfe, Rechtsberatung
  • Elterngespräche und Elternberatung in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer

  • Einführung des sozialen Lernens* in der Jahrgangsstufe 2
  • Beratung und Unterstützung bei der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit individuellem Hilfebedarf
  • Organisation von Projekten (z.B. Gewaltprävention, gesunde Ernährung, Klasse 2000, etc.)
  • Netzwerkarbeit (Kooperation mit dem Jugendamt und weiteren Institutionen im Sozialraum)

Die Schulbezogene Jugendsozialarbeit wird finanziert aus dem Programm "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen".

Die Schulbezogene Jugendsozialarbeit ist gefördert durch das Bezirksamt Neukölln von Berlin.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit und Schulstation
an der Zürich-Schule

Kontakt:
Wederstr. 49, 2. Stock,
12347 Berlin

Tel. 030 - 627 26 831
Email schreiben


 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen die Bündnisse