Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Kinderwelten im FiPP II (Januar 2018 – Januar 2020)

In diesem Praxisprojekt geht darum, dass die Kita-Teams sich ich die Grundlagen der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung aneignen, die Methoden erproben und die Konzeption entsprechend weiterentwickeln.

Elf FiPP-Kitas haben das Projekt schon durchlaufen. Im Januar 2018 sind wieder sechs Kitas in das Projekt gestartet (Kita Biesdorfer Zwergenhaus, Kita Haus der Kinder, Kita in der Mansarde, Kita Rahnsdorfer Spatzen, Kita Sonnenschein, Kita Villa Flitzesternchen).

Der aktuelle Projektdurchlauf legt einen zusätzlichen Schwerpunkt auf die Verknüpfung mit dem Kinderschutz in der Kita. Wir schauen uns Alltags- und Pflegesituationen und unseren Umgang mit Konflikten unter Kindern genauer an.

Das Projekt wird von den Kitaberaterinnen des FiPP mit Unterstützung durch externe Dozentinnen durchgeführt. Die Projektkonzeption fußt in hohem Maße auf der Entwicklungsarbeit der Fachstelle Kinderwelten.


 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen die Bündnisse