Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Wenn Kinder eine oder mehrere Sprachen lernen: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in der Kita

Beschreibung
„Ich geh bei Garten“ – richtig oder falsch? Oder ist es einfach ein Entwicklungsschritt? Ziel dieses Seminars ist es, die eigene Handlungskompetenz in der sprachlichen Bildungsarbeit zu erweitern. Folgenden Fragen wollen wir nachgehen: Wie ist Sprache aufgebaut? Was sind die Meilensteine im ein- und mehrsprachigen Kontext? Wie kann ich Kindersprache beobachten und dokumentieren? Wie leite ich nächste Schritte für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung ab? Und wie sieht die Umsetzung konkret im Kitaalltag aus? Wir werden Video-/Audioausschnitte von kindlichen Äußerungen diskutieren und aus den Ergebnissen Ideen für das sprachliche Handeln in der Kita ableiten. Wir sammeln Spiele, Lieder, Bücher und Alltagssituationen, die sich besonders eignen, um mit Kindern in den Dialog zu kommen und gezielten sprachlichen Input zu geben. Wir erproben, welche Art von Fragen wir stellen können, um Sprache herauszulocken und wie wir kindliche Äußerungen umformen und erweitern können. Gerne können Beispiele und Fragen aus der eigenen Praxis mitgebracht werden.

Hinweis: Schwerpunkt ist die pädagogische Arbeit in den Kitas, Fachkräfte aus Grundschulen können gern teilnehmen

Themenschwerpunkte

  • Spracherwerb und Mehrsprachigkeit,
  • Sprachbeobachtung und Dokumentation,
  • Methoden der sprachlichen Bildung,
  • Impulse für den Praxisalltag

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Ganztag

Datum
5.-6. Mai 2020

Seminarzeit
9.00 – 16.00 Uhr

Ort
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozent*innen
Anja Kieburg, Anett Marinov-Laue

Anmeldeschluss
30. März 2020

Teilnahmegebühr
FiPP-Mitarbeiter*innen kostenfrei,
Externe 150,00€

Seminaranmeldung online
Wenn Kinder eine oder mehrere Sprachen lernen

oder mit dem Anmeldeformular

Early Literacy - Lesen und Schreiben lernen in der Kita

Beschreibung
Das Interesse an Büchern, Geschichten und Schriftsprache erwacht bereits in der frühen Kindheit. Wie können wir uns der Schriftsprache spielerisch annähern? Wie gestalten wir entsprechende Angebote für Kinder unterschiedlicher Entwicklungsstufen so, dass alle daran mit Freude und Interesse teilnehmen? Was bewirkt Early Literacy in der Kita? Welche Rolle spielt dabei die gemeinsam geteilte Tätigkeit? Diese und weitere Fragen stellen wir uns im Seminar. Wir bearbeiten theoretische Grundlagen und geben viele praktische, alltagsnahe Anregungen.

Hinweis: Schwerpunkt ist die pädagogische Arbeit in den Kitas, Fachkräfte aus Grundschulen können gern teilnehmen

Themenschwerpunkte

  • Schriftsprache / Schriftkultur in der Kita,
  • gemeinsam geteiltes Lernen durch Handeln,
  • Rolle der pädagogischen Fachkraft,
  • geeignete Medien,
  • Umsetzungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Ganztag

Datum
11. März 2020

Seminarzeit
9.00 - 16.00 Uhr

Ort
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozent*innen
Anett Marinov-Laue und Anna Shapkina

Anmeldeschluss
30. Januar 2020

Teilnahmegebühr
FiPP-Mitarbeiter*innen kostenfrei,
Externe 100€

Seminaranmeldung online
Early Literacy - Lesen und Schreiben lernen in der Kita

oder mit dem Anmeldeformular


 

Informationen zum Datenschutz

Ihre Daten werden nur dazu verwendet, Ihr Anliegen zu bearbeiten. Nach dem Abschluss der Bearbeitung, in der Regel nach 6 Monaten, werden ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte findet ausschließlich an die jeweiligen Dozenten statt.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an zentrale@fippev.de widerrufen.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis