Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Seminare zum Thema Kinder unter 3 Jahren

Sauberkeitsentwicklung heute - Kinder in ihrer Autonomie unterstützen

Beschreibung:
Wann und wie werden Kinder normalerweise „sauber“? Wie können wir Kinder beim Sauberwerden achtsam begleiten? Sauberkeitsentwicklung und Körperpflege sind wichtige und sensible Entwicklungsschritte für jedes Kind. Die Begleitung bei dieser Entwicklungsaufgabe durch feinfühlige und geduldige Erwachsene ist im besonderen Maße gefragt. Der achtsame Umgang und die respektvolle Begleitung der Kinder in beziehungsvollen Pflege- und Toilettensituationen – wie etwa beim Wickeln – bereitet den Weg vom Körperbewusstsein zum Selbstbewusstsein. Im Seminar aktualisieren wir unser Wissen zu den biologisch-neuronalen und körperliche Voraussetzungen der Sauberkeitsentwicklung und veranschaulichen mithilfe von Filmmaterial die Bedeutsamkeit dieser wichtigen Schlüsselsituation in der frühen Kindheit. Darüber hinaus besprechen wir respektvoll pädagogisches Handeln bei der
individuellen Begleitung, insbesondere wie wir die Autonomiebestrebungen eines jeden Kindes unterstützen können, und sammeln entwicklungspsychologische Argumente für einfühlsame Elterngespräche.

Themenschwerpunkte:

  • Biologisch-neuronale Voraussetzungen für Sauberkeitsentwicklung
  • Geschichtlicher Hintergrund und Wandel pädagogischen Handelns
  • Reflexion biografischer Spuren und pädagogischer Handlungsmuster in der Praxis
  • Themenbezogene Elterngespräche

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte aus Kita, die mit den jüngsten Kindern arbeiten

Datum:

17. - 18. Oktober 2022

Seminarzeit: 09.00 - 16.00 Uhr

Ort:
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozentin:

Doreen Goszczynsky

Teilnahmegebühr:
FiPP-Mitarbeiter*innen kostenfrei
Extern 200,00 €

Anmeldung:

Seminaranmeldung online

Sauberkeitsentwicklung heute - Kinder in ihrer Autonomie unterstützen
oder mit dem Anmeldeformular

Eingewöhnung gestalten – Der Übergang von der Familie in die Kita

Beschreibung:
Der professionell gestaltete Übergang von der Familie in die Kita/Krippe in Begleitung einer primären Bindungsperson hat weitreichende Bedeutung für das Wohlbefinden und die Entwicklung des Kindes. Dieser Prozess erfordert Grundlagenwissen über Bindung und die unverzichtbare Kooperation zwischen Erzieher*in und Bindungsperson. Der Beziehungsaufbau zwischen den Erwachsenen ist Voraussetzung für den Aufbau einer Beziehung zum Kind, für eine unvoreingenommene Haltung zur außerfamiliären Betreuung sowie für organisatorische Überlegungen.

Themenschwerpunkte:

  • Bindungstheoretische Grundlagen und ihre Bedeutung für die Eingewöhnung
  • Vermittlung des Berliner Eingewöhnungsmodells von infans und Grundlagen des Münchner Eingewöhnungsmodells
  • Interkulturelle Aspekte der Eingewöhnung
  • Das Beziehungsdreieck: Kind - Bindungsperson – Erzieher*in
  • Aspekte der Gesprächsführung

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte aus Kitas, die mit jüngeren Kindern arbeiten

Datum:

24. - 25. März 2022

Hinweis:Der Vertiefungstag ist offen für alle Fachkräfte in der Krippe. Bitte anmelden.

Seminarzeiten: Jeweils 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozentin: Doreen Goszczynsky

Anmeldeschluss
15. Februar 2022

Teilnahmegebühr für das Seminar und einen Reflexionstag:
FiPP-Mitarbeiter*innen kostenfrei
Extern 200,00 €

Seminaranmeldung online:
Eingewöhnung gestalten

oder mit dem Anmeldeformular

Informationen zum Datenschutz

Ihre Daten werden nur dazu verwendet, Ihr Anliegen zu bearbeiten. Nach dem Abschluss der Bearbeitung, in der Regel nach 6 Monaten, werden ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte findet ausschließlich an die jeweiligen Dozenten statt.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an zentrale@fippev.de widerrufen.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz

 

 

Wir sind Erstunterzeichner der Bündnisse

 

Wir unterstützen das Bündnis