Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Der Anti-Bias-Ansatz – Grundlagenseminar

Beschreibung:
In dem dreitägigen Seminar geht es zu Beginn um eine Einführung in den Anti-Bias-Ansatz, seine Geschichte, seine Bedeutung für uns im FiPP und seine Grundsätze.
Mit Hilfe von erfahrungs- und prozessorientierten Übungen wird eine Grundhaltung vermittelt,
die darauf ausgerichtet ist, sensibel für Vorurteile und Diskriminierungen im Arbeitsalltag zu
werden.
Im Abschluss des Seminars geht es um die Stärkung der eigenen Handlungsfähigkeit und darum,
Praxisbezüge herzustellen.

Themenschwerpunkte:

  • Klärung grundlegender Begrifflichkeiten;
  • Einstieg in die Sensibilisierung im Sinne des Anti-Bias-Ansatzes für Vorurteile und Diskriminierungen Vorstellung der Anti-Bias-Praxis sowie Austausch und praktische Übungen in Kleingruppen
  • Umsetzungsschritte in die eigene Praxis

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen Jugendhilfe und Schule sowie Kita und Familie
(wenn sie in einer KinderWelten-Kita arbeiten)

Datum:
22. - 24. November 2017

nächster Termin Frühjahr 2019

Seminarzeit:
Mi-Do: 09.00 - 16.00 Uhr;
Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr

Gruppengröße: 12 - 20 Personen

Ort:
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozent_innen:
Cvetka Bovha
Žaklina Mamutovic

Teilnahmegebühr:
FiPP-Mitarbeiter_innen kostenfrei
Extern 150,00 €

Seminaranmeldung online

oder mit dem Anmeldeformular

Anti-Bias in der pädagogischen Praxis – eine PraxisWerkstatt für die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter

Beschreibung:
Mit Hilfe des Anti-Bias-Ansatzes soll verhindert werden, dass Diskriminierung und Ausgrenzung in pädagogischen Einrichtungen reproduziert werden.  Dazu ist eine kritische Auseinandersetzung mit Einseitigkeiten, Vorurteilen, Normen und Werten notwendig - und auch die eigene pädagogische Praxis sollte reflektiert werden.   
In der PraxisWerkstatt setzen wir uns mit den ersten beiden Zielen des Ansatzes der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung auseinander. Dabei werden der Austausch und das Lernen
voneinander zentraler Bestandteil sein. Die Werkstatt ist praxisorientiert und zielt auf der
Grundlage von thematischen Inputs, praxisorientierten Materialien und der Reflexion der eigenen Erfahrungen auf die Durchführung eigener Vorhaben zur Umsetzung von Ziel 1 oder Ziel 2 in
der eigenen Einrichtung.

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte aus Ganztag, Schulsozialarbeit und der offenen Kinder- und Jugendarbeit, gern auch die Teilnehmer_innen der Anti-Bias-PraxisWerkstatt vom Dezember 2016

Datum und Uhrzeit:
Die PraxisWerkstatt ist in 3 Phasen aufgeteilt,
die aufeinander aufbauen.
01. – 02. März 2018  09.00 -16.00 Uhr
07. Juni 2018          14.00 -17.00 Uhr
12. Oktober 2018    09.00 -12.00 Uhr

Gruppengröße: 12 - 16 Personen

Ort:
FiPP e.V. Seminarbereich
in der Geschäftsstelle 2. OG
Sonnenallee 223 A
12059 Berlin

Dozent_innen:
Franka Böhme
Sebastian Dolsdorf

Teilnahmegebühr:
FiPP-Mitarbeiter_innen kostenfrei
Extern 150,00 €

Anmeldeschluss 15. Januar 2018

Seminaranmeldung online

oder mit dem Anmeldeformular

KinderWelten-Seminar Ziel 1+2 Wir haben beide die gleiche Handfarbe.

Beschreibung:
Die Identifikationen eines Kindes mit seinen sozialen Bezugsgruppen, z.B. Eltern, werden als untrennbarer Teil seiner persönlichen Identität verstanden. Kleine Kinder konstruieren ihr Bild von sich und von anderen auch aus den Bewertungen von sozialen Bezugsgruppen, die sie in ihrem Umfeld wahrnehmen. Sie verstehen, dass Menschen sich unterscheiden, nach Aussehen, Kleidung, Verhalten, Sprache, Fähigkeiten und Gewohnheiten. Die Fortbildung fokussiert sich dabei auf Ziel 1 und Ziel 2 der
vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung.

Themenschwerpunkte:

  • Ziel 1 - Identität stärken, kindliche Identitätsentwicklung und Vorurteile, Bezugsgruppen: Identifikationen & Zuschreibungen
  • Resonanz und Resilienz: Widerspiegelung von Identitätsmerkmalen
  • Ziel 2 - Diversität aktiv erfahren, 
  • soziale Vielfalt als Motor von Lernen und Entwicklung 
  • Unterschiede beschreiben statt zuschreiben, Vielfalt in institutionellen Settings bewusst
    nutzen

    Zielgruppe:
    Pädagogische Fachkräfte aus Kitas, die einen
    KinderWelten-Zyklus durchlaufen haben

    Datum:
    24. - 25. April 2018 sowie am
    07. November 2018 (Reflexionstag)

    Seminarzeit:
    Jeweils von 09.00 – 16.00 Uhr,
    am 25. April von 09.00 - 13.00 Uhr

    Gruppengröße: 6 - 15 Personen

    Ort:
    FiPP e.V. Seminarbereich
    in der Geschäftsstelle 2. OG
    Sonnenallee 223 A
    12059 Berlin

    Dozentin:
    Anne Kuhnert

    Teilnahmegebühr:
    FiPP-Mitarbeiter_innen kostenfrei
    Extern 150,00 €

    Seminaranmeldung online

    oder mit dem Anmeldeformular


    Unser Jubiläumsjahr

     

    Wir sind Erstunterzeichner des Bündnis

     

    Wir unterstützen die Bündnisse