Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Schulbezogene Jugendsozialarbeit und Schulstation an der Zürich Grundschule

Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es die Schulbezogene Jugendsozialarbeit an der Zürich-Grundschule. Unsere Schwerpunkte liegen im Bereich der sozialen Kompetenzförderung, der Gesundheitsförderung und der Prävention. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung und beraten Eltern und Lehrer_innen in Erziehungsfragen. Seit 2012 wird das Angebot durch die FiPP-Schulstation am Standort ergänzt.

 

Angebote für Schülerinnen und Schüler:

  • Pausensprechstunde
  • gemeinsame Klärung von Konflikten (Mediation)
  • Soziales Lernen in Kleingruppen
  • Raum für Gespräche und Entspannung
  • Niedrigschwellige Gruppenangebote (z.B. Mädchenkurse, Yoga, Kochkurse für Kids, Unterstützung beim Schwimmunterricht)

Angebote für Eltern

  • Unterstützung und Beratung bei der Erziehung ihrer Kinder
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit Institutionen wie z.B. Familienhilfe, Jugendhilfe, Rechtsberatung
  • Elterngespräche und Elternberatung in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer

  • Einführung des sozialen Lernens* in der Jahrgangsstufe 2
  • Beratung und Unterstützung bei der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit individuellem Hilfebedarf
  • Organisation von Projekten (z.B. Gewaltprävention, gesunde Ernährung, Klasse 2000, etc.)
  • Netzwerkarbeit (Kooperation mit dem Jugendamt und weiteren Institutionen im Sozialraum)

Die Schulbezogene Jugendsozialarbeit wird finanziert aus dem Programm "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen".

Schulbezogene Jugendsozialarbeit und Schulstation
an der Zürich-Schule

Kontakt:
Wederstr. 49, 2. Stock,
12347 Berlin

Tel. 030 - 627 26 831
Email schreiben


Jubiläumsjahr

Wir unterstützen das Bündnis

Wir unterstützen das Bündnis