Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Anti-Bias-Arbeit an der Grundschule

Von September 2007 bis August 2010 führte FiPP e.V. - Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis in Kooperation mit vier Berliner Grundschulen und deren Horten das Modellprojekt „Starke Kinder machen Schule“ durch. Es wurde im Rahmen des Bundesprogramms VIELFALT TUT GUT durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Das Modellprojekt verfolgte die Ziele, Kinder an Grundschulen in ihrem demokratischen Bewusstsein und ihren Handlungskompetenzen zu stärken, demokratische Beteiligungsstrukturen nachhaltig an Grundschulen zu verankern und Demokratie für Kinder erlebbar zu machen sowie in der Einwanderungsstadt Berlin einen Austausch zwischen Grundschulen in sehr unterschiedlichen Umfeldern zu ermöglichen und einen Dialog über gemeinsame Werte anzuregen.


Einblicke in die Praxis

Zum Abschluss des dreijährigen Modellprojektes wurden die Erfahrungen mit dem Anti-Bias-Ansatz an Berliner Grundschulen in der Broschüre “Wie Vielfalt Schule machen kann!” zusammengetragen.

Sie können sich diese Broschüre  >> hier herunterladen.

Lernmaterialien

An den vier Berliner Grundschulstandorten hat das Modellprojekt Lernmaterialien entwickelt und erprobt, die wir Ihnen im Folgenden als Download zur Verfügung stellen. Die Materialien sind in vier Lernbausteine gegliedert, die sich an den Zielen "Ich- und Bezugsgruppenidentität stärken", "Umgang mit Vielfalt", "Kritisches Nachdenken fördern" und "Handlungsfähigkeit ausbauen" orientieren. Jeder Lernbaustein hat eines dieser Ziele zum Schwerpunkt.


Weitere Dokumentationen

Dokumentation der Fachtagung zum Projekt

Dokumentation der Projektarbeit an der Heinrich Zille Grundschule

 

 

 

 

Für Fragen zum Projekt oder den Materialien stehen wir gern zur Verfügung!

Ansprechpartnerin:
Kornelia Hmielorz

Kontakt:

Tel 030 - 259 28 99 0
Fax 030 - 259 28 99 99
zentrale@fippev.de


Projektnewsletter 1 als Download
Projektnewsletter 2 als Download
Projektnewsletter 3 als Download