Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Ein Ansatz, viele Variationen

Offene Arbeit für Kinder und Jugendliche - hinter dem gemeinsamen Ansatz stehen unterschiedliche Projekte. Je nachdem, in welchem Bezirk die Einrichtung liegt und was die Interessen der Kinder und die besonderen Talente der Mitarbeiter_innen sind. Alle Einrichtungen verstehen sich als Schutz- und Freiräume für Kinder und Jugendliche. Hier gibt es Raum für die Verwirklichung eigener Ideen, für Kommunikation, für Bewegung sowie Rat und Unterstützung bei Problemen.

Kinder und Jugendliche bestimmen mit ...

Die Mitbestimmung der Kinder ist Bestandteil der täglichen Arbeit. Ob in Kinderversammlungen, Gruppengesprächen oder über Wunschbriefkästen und Vorschlaglisten: Die Wünsche und Interessen der Kinder und Jugendlichen finden Gehör, die MitarbeiterInnen entwickeln mit ihnen gemeinsam das Programm und die Regeln für den Umgang miteinander. Respektvoller Umgang miteinander, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Aussehen oder Alter ist ein wichtiger Leitgedanke der Arbeit. Jedes Kind und jede/r Jugendliche soll sich angenommen, geborgen und integriert fühlen. Die Angebote richten sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren. Willkommen sind aber auch Ehemalige und/oder Freiwillige, die die Arbeit der Einrichtung unterstützen möchten.

Die Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen von FiPP e.V.

Abenteuerspielplatz Waslala (Treptow-Köpenick)

FiPP-Café (Marzahn-Hellersdorf)

 

FiPP-Nische (Pankow)

     

 

JFE in der Mansarde (Treptow-Köpenick)


 

JFE Fairness (Treptow-Köpenick)


Unser Jubiläumsjahr

 

Wir sind Erstunterzeichner des Bündnis

 

Wir unterstützen die Bündnisse